Archiv für Januar 2010

Gegen Polizeigewalt und staatliche Repression

Wir haben uns Ende 2009 entschlossen, eine Kampagne gegen Polizeigewalt und staatliche Repression ins Leben zu rufen.

Seit mehreren Jahren sehen wir uns in der BRD mit einer drastischen Verschärfung der sozialen Verhältnisse auf der einen Seite und einem gleichzeitig immer allumfassenderen Repressionsapparat auf der anderen Seite konfrontiert. Obwohl es trotz kapitalistischer Krise, Kriegen und Umweltzerstörung bisher eher zu marginalen Protesten, ganz zu schweigen von sozialen Unruhen kam, scheinen staatliche Stellen fest mit diesen zu rechnen. Im Sinne einer präventiven Aufstandsbekämpfung wird das Versammlungsrecht immer weiter beschnitten, Geheimdienste und Polizei massiv aufgerüstet, Debatten über den Einsatz der Bundeswehr im Inneren geführt und schon die geringsten Ansätze von Gegenwehr kriminalisiert und bekämpft.
Neben dieser Entwicklung wollen wir uns auch der alltäglichen Polizeigewalt und rassistischer Polizeigewalt im Speziellen widmen. Wir wollen damit dem nach wie vor in der Öffentlichkeit weit verbreiteten Bild vom Polizist als Freund und Helfer entgegenwirken und ein starkes Zeichen gegen staatliche Repression setzen!
No Justice, No Peace!

AK Polizeigewalt Karlsruhe Januar 2010

Infoveranstaltung Polizeigewalt

Infoveranstaltung mit der Amnesty International Sektionsgruppe „Polizei“ zu „Ungesetzlicher Polizeigewalt und Gegenstrategien“
Die Vortrag wird sich mit dem Problem ungesetzlicher Polizeigewalt befassen. Es wird beleuchtet, welches Ausmaß diese annimmt, und welche Handlungsmöglichkeiten sich für außerparlamentarische Gruppen, aber auch supranationale Organisationen ergeben eben jene zu minimieren.

Dienstag, 02.02.2010 | 19:30 Uhr | Karlsruhe – Planwirtschaft