Und noch ein Erfolg !!!

Wie das Oberverwaltungsgericht Münster entschieden hat, dürfen friedliche Demonstranten von der Polizei nicht mehr „präventiv“ gefilmt werden. Was vielen Aktivsten längst klar war, ist jetzt Rechtssprechung: Es verstößt gegen die Grundrechte eines Bundesbürgers. Auch wenn sich das Urteil zunächst nur auf Demos von Atomkraftgegnern bezieht, ist es (hoffentlich) richtungsweisend für alle künftigen Demonstrationen und Versammlungen und wird vielleicht auch irgendwann bei Fussball-Spielen umgesetzt (wo man permanent und überall gleich von mehreren Parteien gefilmt wird, auch wenn nicht der geringste Anlass besteht).

!!! LINK ZUM PRESSE-TEXT !!!!